EleLa - Elektronik Lagerverwaltung Hilfe
 

Bauteile verwalten - Gehäuse / Lager

Hier werden die Bauteilvarianten, Lagermengen und Gehäuseformen un die Art "Bauteil"/"Arbeitszeit"/"Kleinmaterial" gespeichert.
Das angezeigte Bild ist dem Gehäuse zugeordnet oder es können auch infividuelle Bilder hinzugefügt werden..

Die Eingabefelder müssen nicht ausgefüllt werden, nur das was man möchte.

Neben dem Mengen-Feld gibt es die Korrektur-Berechnung. Wenn z.B. 43 Stück aus dem Lager entnommen wurden und der Lagerbestand ist 821, dann ist es doch umständlich dies von Hand zu rechnen. Hier kann rechts neben dem Menge-Eingabefeld die Korrektur-Menge eingegeben werden und mit der - / + Taste der Bestand geändert werden. Die Menge wird bei der Minus-Taste auf 0 begrenzt. Wenn das Eingabefeld leer ist, so wird bei +/- mit der Menge 1 gerechnet. Bei Änderung der Menge wird ein Eintrag in der Tabelle "Lagerbewegung" erzeugt.

Die Summe aller Mengen der Gehäuse/Lagereinträge von dem einen ausgewählten Bauteil ist in der Text-Anzeige "Summe Menge:" rechts neben dem "Datum:" ersichtlich.

Mit der "Warenkorb- Taste" wird der Artikel in die Bestell- Vorschlagliste übernommen. Ist zu dem "Gehäuse / Lager" Eintrag auch ein "Lieferant" hinterlegt so wird diese auch mit in die Bestell- Vorschlagliste übernommen. Wenn ein zweiter Lieferant gefunden wird, dieser ebenfalls.

Wenn als "Kiste" z.B. der "Sortierkasten" eingegeben wurde, so kann im Feld "Lager-Nr/Fach" die Box, z.B. "04 A" eingegeben werden. Als Eingabehilfe ist hier ein Drop-Down Feld, das alle "Lager-Nr" Eingaben der ausgewählten Kiste zeigt. Die Lager-Nr kann frei definiert werden. Lesen Sie über Etikettendruck, bevor Sie die Lagernummer festlegen, denn die Lagernummer bezeichnet z.B. eine Schublade aus einem Sortierkasten.
Zuordnen von Bauteile in Fächer einer "Kiste", z.B. eines Sortierkastens in die Schubladen kann mit dem Dialog Bauteile in Kiste/Fach verwalten gemacht werden. Damit können auch alle Bauteile eines Faches innerhalb eines Sortierkastens verschoben werden. Die Eingaben von "Bauteile in Kiste/Fach verwalten" werden in den Feldern "Kiste" und "Lager-Nr/Fach" gespeichert. Wenn ein Bauteil in mehreren "Kisten"/"Fächer" verteilt ist, so muss hier entsprechend viele Positionen vorhanden sein, denn jede Position kann nur ein Lagerfach merken.

In der Tabelle kann in der Spalte Info ein Info Text hinterlegt werden. Wenn das Bauteil bestellt wird, dann wird dieser Info Text automatisch in die Bestellposition in die Spalte Info übernommen. So können Hinweise die man bei Bestellung berücksichtigen muss beim Bauteil hinterlegt werden.

Als Gehäuse können die Gehäuse ausgewählt werden die unter "Gehäuse" angelegt wurden. Mit der "..." Taste kann mit Hilfe eines Suchen-Dialogs ein Gehäuse ausgewählt werden:

In diesem Dialog kann gefiltert werden nach Typ (Baum links), sowie anhand einem Text im Suchen Feld die Eingabe begrenzt werden. Angezeigt wird auch das Bild das unter "Gehäuse" hinterlegt ist. Mit "OK" oder Doppelklick in die Tabelle wird der Dialog geschlossen und der Auswahl übernommen. Mit "Abbrechen" oder die ESC-Taste wird der Dialog ohne Änderung geschlossen.

Der Link zum "Handbuch" kann eine Datei sein oder man kann auch eine Internet-Adresse angeben, dabei muss ein "http://" oder ein "https://" voran stehen. Mehr kann unter "Allgemeine Infos" nachgelesen werden.

Im Eingabefeld unterhalb von Handbuch kann ein Beschreibungstext eingegeben werden.

Wenn um den Artikel in die Bestell-Vorschlagliste in diesem Reiter die "Warenkorb-Taste" gedrückt wird, dann wird automatisch auch die Information "Gehäuse/Lager" im Bestellvorschlag gespeichert. Damit wäre bei Status "geliefert" ein "buchen in Lager" mit automatischer Mengen-Korrektur möglich.

In der Tabelle ist ein zusätzliches Eingabefeld "MengeMin". Sobald dies eingetragen ist wird es farblich hinterlegt bei Mengen-Unterschreitung. Unter "Bestellung" können diese Artikel mit Hilfe der Funktion "Bauteile mit Min-Menge unterschritten" in die Bestell-Vorschlagliste übernommen werden. Das Feld wird nur in der Tabelle eingegeben.

Neben dem Häkchen "SMD" ist ein Eingabefeld für den SMD Marking-Code Aufdruck. Viele kleine Bauteile habe nur einen Marking-Code aufgedruckt anstatt der Typbezeichnung, dieser kann hier eingetragen werden. Sollte ein Bauteil mehrere unterschiedliche Marking-Codes haben, so können diese mit Semikolon ";" getrennt eingegeben werden. Unter "Extras > Rechner" werden alle Bauteile gefunden, die in diesem Eingabefeld hinterlegt werden.

In der Tabelle ist ein zusätzliches Eingabefeld "Haltbar". Sobald dies eingetragen ist wird es farblich hinterlegt. Hier kann ein Haltbarkeitsdatum für einen Artikel hinterlegt werden. Neben dem Eingabefeld kann mit der "..."-Taste ein Datum mit Hilfe eines Dialoges ausgewählt werden, daneben wird gezeigt wie viele Tage/Monate das Produkt noch haltbar ist. Mit "Suchen" können alle Artikel gefunden werden, indem in die Suchen-Eingabe ein "**" eingegeben wird. Anschließend nach der Spalte "Haltbar" sortieren und man sieht sofort welche Artikel nicht mehr so lange haltbar sind.

In der Tabelle ist ein zusätzliches Eingabefeld "BWare". Damit kann definiert werden welchen Zustand das Bauteil hat. Bei Anwahl öffnet sich eine Liste in der man zwischen Neu, 2. Wahl, gebraucht, unbrauchbar und defekt auswählen kann.

In der Tabelle ist ein zusätzliches Eingabefeld "RoHS". Bei Anwahl öffnet sich eine Liste:

Ja Artikel ist Rohs-konform
Ja-x RoHS-konform da Ausnahmeprodukt laut Legislative
Nein nicht RoHS-konform
nicht Relevant Bestimmungen treffen für diesen Artikel nicht zu

Die Auswahlpunkte können mit der Übersetzen-Funktion beliebig erweitert oder geändert werden. Dabei stehen die Texte unter "Strings.63". Die einzelnen Texte sind mit "|" getrennt. Wenn in einer Auswahloption ein Leerzeichen enthalten ist, dann muss der Text in Anführungszeichen (") geschrieben werden. Die Optionen sollten im Nachhinein nicht mehr verschoben werden da diese nur als Zahl in der Datenbank gespeichert werden.
Auch die Auswahloptionen für das Feld "BWare" können mit der Übersetzen-Funktion geändert/erweitert werden, dabei ist der Text unter "Strings.67" abgelegt.

Das Feld "Kennz" in der Tabelle ist ein frei verfügbares Zahlenfeld, in dem Sie das Bauteil speziell kennzeichnen können. Das Feld wird nur in der Tabelle eingegeben.

Im Feld E-Preis kann der Einkaufspreis der Position eingegeben werden, falls man keinen Lieferant eingeben möchte. Dafür kann hier kein Lieferant/Bestell-Nummer eingegeben werden. Wenn man unter "Bestellung - F4" nach der Anlieferung des Bauteils "Buchen in Lager" ausführt, so wird auch dieses EPreis Feld mit dem Einkaufspreis gefüllt. Das Feld rechts neben EPreis ist der GPreis und wird automatisch anhand der Menge * EPreis gerechnet.

Im Feld V-Preis kann der Verkaufspreis hinterlegt werden. Dieser wird unter Kostenvoranschlag verwendet wenn Positionen angelegt werden.

Das Feld "Menge Proj" zeigt die Summe aller in den Projekten hinterlegte Mengen an, die noch nicht produziert sind. Dabei wird die "Menge Offen" aus "Projekt" * der Menge der Projekt-Positionen gerechnet, bei allen Positionen, die nicht den Status "fertig" haben. Das Feld wird rot hinterlegt sobald die Lagermenge nicht ausreicht.

Barcode

Das Feld Barcode kann für unterschiedliche Dinge verwendet werden. Zum einen kann hier der Code des Artikels eingegeben werden, aber EleLa kann auch selbst anhand einer Mustervorgabe einen Barcode erzeugen. Der "Barcode" kann auch als Strichcode auf einem Etikett ausgedruckt werden. Wenn der Barcode eindeutig ist kann EleLa bei Import von CAD Daten bei Projektpositionen automatisch das Bauteil zuordnen.

Neben dem Eingabefeld vom Barcode können mit der "..." Taste die Funktionen "Erzeuge Barcode" und "Prüfe Barcode" ausgeführt werden. Bei der Erzeugung des Barcodes wird anhand der vorgegebenen Formatierung der Barcode erstellt. Mit "Prüfe Barcode" werden alle Bauteile in "Suchen - F5" gezeigt, die den gleichen Barcode haben. "Prüfe Barcode" ist nur aktiv, wenn tatsächlich doppelte Barcodes in der Datenbank existieren.

Formatierungscodes Barcode:

Zeichen Beschreibung
# ID des Gehäuse/Lager Eintrages
+ Fortlaufende Nummer
B ID des Bauteils
T ID des Typs
K ID der Kiste

Die Anzahl der Zeichen steht für die Anzahl der Stellen, die für den Code verwendet werden. Es können beliebig andere Zahlen und Buchstaben in der Formatierung verwendet werden.

Beispiel 1:
Ein Bauteil hat die Gruppen-Nummer 100 und soll eine 4 stellige fortlaufende Nummer erhalten.
Format: 100++++
Ergebnis: erstes Bauteil: 1000001, zweites Bauteil: 1000002, letzt mögliches Bauteil: 1009999, beim 10000sten erscheint eine Fehlermeldung.

Beispiel 2:
Es soll ein 6-stelliger möglichst einfacher aber sicherer Barcode erzeugt werden, der garantiert nicht doppelt vorkommt:
Format: ######
Ergebnis: Bei jedem Bauteil wird die ID-Zahl der Datenbank verwendet. Dabei werden führende Nullen automatisch hinzugefügt: 000011

Eingabe des Barcode-Formats:

  • Default Barcode Format wird unter "Extras-F10" > "Log" > "Optionen" > "Extras" im Feld "Barcode-Format" eingegeben. Diese Einstellung ist für alle EleLa Benutzer gleichermaßen gültig.
  • Je Bauteil-Typ ("Typ - F8") kann eine Formatierung festgelegt werden. Dazu in der Baumansicht den jeweiligen Typ auswählen und unten im Feld "Barcode-Format" die Formatierung festlegen.

Die Reihenfolge, welche Formatierung EleLa verwendet: Zu erst wird anhand des Typs die Formatierung gesucht. Sollte der ausgewählte Typ keine Formatierung haben, so wird im überliegenden Typ gesucht. Sollte in den Typ Deklarationen keine Formatierung enthalten sein, so wird die Formatierung des EleLa Optionen-Dialogs verwendet. Default Format: "######".

Fehler bei der Barcodeerzeugung: Sollte die Zahl in der vorgegebenen Formatierung nicht hinein passen, so schreibt EleLa in der Statusleiste sowie im Logbuch eine Fehlermeldung. Beispiel: Format ist "###" aber die ID ist 1000, also eine Stelle zu viel.

Art

In der Tabelle kann in der Spalte Art definiert werden was es für eine Position ist:

Art Beschreibung
Bauteil Standard, Bauteilkennzeichnung
Arbeitszeit Position ist eine Arbeitszeitposition. Keine Mengen-Eingabe und Mengenberechnung möglich. Es kann zwar die Position bestellt werden, es wird jedoch keine Mengen-Buchung erfolgen.
Kleinmaterial Position ist als Kleinmaterial definiert. Diese Position wird bei Projekt "Prüfe Menge für Produktion" nicht berücksichtigt und muss über die Min-Menge nachbestellt werden.
Damit hat man die Möglichkeit die Bestellungen übersichtlicher zu gestalten, z.B. Kabelbinder oder Schrauben sind einfach immer genügend auf Lager.

Menge Proj:

In der Spalte "Menge Proj" wird die Summe aller offenen Bauteile im Projekt mit an gezeigt (nur in der Tabelle, Feld ist ReadOnly). Rechnung: (Projekt.MengeOffen * ProjektPos.Menge) aller Projekte, aller Positionen die nicht den Status "Fertig" haben. Somit wird bei Handbestückung der Status gesetzt und die Menge nicht mehr unter Gehäuse/Lager gezeigt. Zusätzlich wird im Feld "(Rest x)" die Restliche Lager-Menge gezeigt, wenn alle Projekte realisiert wurden.
Das Feld ändert auch die Farbe: rot, wenn die Restliche Lagermenge < MengeMin ist, gelb, wenn die Restliche Lagermenge = MengeMin ist, grün, wenn die Restliche Lagermenge > MengeMin ist Somit ist sofort ersichtlich ob das Bauteil schon wieder nachbestellt werden sollte, bzw. nicht mehr für andere Dinge entnommen werden sollte, da das Bauteil bereits reserviert ist.

Bilder:

Angezeigt werden hinterlegte Bilder sowie die Gehäuse-Zeichnungen. Jeder Gehäuse/Lager Position können beliebig viele Bilder zusätzlich hinterlegt werden.

Sonderfunktion, Ausgabe Kiste/LagerNr./Fach auf COM Port:

Wenn in der INI Datei der Parameter [Programm] COMPort=COMn gesetzt ist, so wird EleLa die Info des Lagerfaches auf eine serielle Schnittstelle ausgeben. (Die Taste ist nur bei aktiviertem Parameter sichtbar.) Somit ist es z.B. möglich eine LED bei dem Lagerfach über einen Mikrocontroller an zu steuern. Übertragungsrate ist 9600/8N1. EleLa öffnet den COM Port, sendet die Daten und schließt ihn wieder. Wenn der Port nicht geöffnet werden kann wird eine Fehlermeldung in das Log geschrieben.

Datenformat: K;<ID Kiste>;<Lager-Nr/Fach Text><CR>

  • K = Kiste
  • Semikolon
  • ID, siehe "Kiste-F7"
  • Semikolon
  • Text wie im Eingabefeld Lager-Nr/Fach
  • CR = 0x0D

Der gesendete Text wird auch in das Log geschrieben.

Das Projekt dazu: "Project EleLa RS232 / RS485 Magazin LED Register" von Andreas. Vielen Dank für die Veröffentlichung!

Taste Beschreibung

Neue Position

Position kopieren

Rechtsklick auf diese Taste öffnet ein Popup-Menü. Damit kann dieser Gehäuse/Lager-Eintrag unter ein anderes Bauteil verschoben oder kopiert werden. Wenn der Eintrag verschoben wird, so werden auch die Einträge unter "Lieferanten", "Bestellungen" und "Projektpositionen" mit geändert.

Speichere Änderung
Abbruch ohne speichern
Löschen Eintrag
Druck als Tabelle. Zusätzlich wird im Ausdruck der GPreis errechnet und gezeigt.
Bauteile in Kiste/Fach verwalten
Gehe zu Kiste
Auswahl Gehäuse / Gehe zu Gehäuse
Auswahl Datum
Funktionen Barcode
Warenkorb-Taste, Eintrag in Bestellen

Gehe zu Adresse

Auswahl Handbuch / Öffne Handbuch
Sonderfunktion, Ausgabe Kiste/LagerNr./Fach auf COM Port

Zusätzliche Tastenfunktionen:

  • Strg + +: Setzt den Eingabefokus auf das Mengen-Feld mit dem man mit +/- den Lagerbestand manipulieren kann
  • Wenn der Eingabecursor im Eingabefeld der Menge ist, mit der man mit +/- den Lagerbestand ändern kann, so kann mit der Tastatur mit den Tasten + / - der Bestand erhöht / verringert werden.

 
(c) 2010-2013 by Markus Müller E-Mail: mm@MmVisual.de