EleLa - Elektronik Lagerverwaltung Hilfe

Gehäuse verwalten

Hier werden alle Gehäuse Typen der Bauteile angelegt. Zu jedem Gehäuse kann auch ein Bild hinterlegt werden.

Um ein Gehäuse schnell auswählen zu können kann die Bezeichnung im Schnellsuchen-Feld neben dem Datum eingegeben werden. Dabei springt der Datensatz in den Tabelleneintrag.

Mit der Eingabe "Typ" kann das Gehäuse einer Kategorie zugeordnet werden.
Beispiel: "IC/DIP"
Dabei wird mit slash "/" automatisch ein Untertyp generiert. Das Auswahlfeld beinhaltet alle bisher angelegten Typen. Mit der "Y" Taste kann die Ansicht gefiltert werden. Rechtsklick auf die "Y" Taste öffnet ein Auswahldialog um anhand einem Typ zu filtern.
Die Typ-Filterung ist hilfreich wenn unter "Bauteile" > "Gehäuse/Lager" nach einem Gehäuse mit Hilfe der Taste "..." gesucht wird, da hier auch anhand dem Typ gefiltert werden kann.

Im Eingabefeld unterhalb von "Pins" kann ein Beschreibungstext eingegeben werden.

Das Feld "Norm" ist für die Normbezeichnung vorgesehen und hier sollte die JEDEC Bezeichnung eingetragen werden.

Das Feld "Library" und "LibraryRef" sind dazu da um die Bibliothek/Bezeichnung vom CAD Programm in EleLa eintragen zu können. Mit dem Altium Designer können diese Felder von der EleLa Datenbank gelesen und als "Footprint" angezeigt werden. Mehr dazu im "Tutorial Altium Designer".
EleLa kann je Gehäuse mehrere Footprints verwalten, die einzelnen Footprints können mir der "..." Taste neben der Eingabemaske von "LibraryRef" geändert werden, dazu öffnet ein Dialog in der Zeilenweise der Text für das Footprint eingegen wird, also je Zeile der Eingabe ein Footprint. EleLa speichert dies in der Spalte LibraryRef als JSON Format und somit kann man diese im Altium Designer als einzelne Spalten auslesen. In der Freeware Version von EleLa unterstützt EleLa bis zu 2 Footprints, in der Pro Version unbegrenzt.
Einschränkung: Alle Footprints müssen in der gleichen Footprint Lib in Altium enthalten sein, da es dafür nur ein Eingabefeld in EleLa gibt.
Beispiel für unterschiedliche Footprints: Ein Widerstand im axialen Gehäuse kann stehend eingelötet, oder Liegend in RM10 oder RM12,5 oder RM15, je nach dem wie es besser auf der Platine passt werden dazu die Beinchen vom Widerstand anders gebogen. Der Widerstand vom Hersteller sieht immer gleich aus, daher gibt es nur 1 Gehäuse, jedoch unterschiedliche Variationen (Footprints) für die Bestückung.

Mit Handbuch kann eine Datei verlinkt werden.

In der Zeile Info kann ein beliebiger Text eingegeben werden.

In der Tabelle ist zusätzlich ein Gewichts-Feld in dem das Gewicht des Gehäuses eingetragen werden kann. Dieses Feld wird unter "Bauteil" > "Gehäuse/Lager" in der Spalte "Gewicht (Gehäuse)" eingeblendet.

Wenn der Datensatz kopiert wird, so wird das Bild nicht mit kopiert.

Wenn ein Eintrag gelöscht wird, so wird auch der Verweis des Bauteils entfernt, jedoch nicht der Datensatz gelöscht. So auch bei der Bestell-Liste.

Import/Export von Gehäusen

EleLa kann mit der Funktion "Import/Export Gehäuse" die Gehäuse mit anderen EleLa Datenbanken austauschen, somit kann man angelegte Gehäuse einfach unter Freunden austauschen. Benötigt wird dazu die EleLa Datenbank in SQLite- Format (z.B. als Export wenn man ein anderen Datenbanktyp verwendet, siehe Extras > Datenbank).
Nach dem man den Menüpunkt "Import/Export Gehäuse" auswählt, so wird ein Datei-Öffnen Dialog gezeigt. In diesem kann eine bestehende EleLa Datenbank- Datei ausgewählt oder ein neuer Dateiname eingegeben werden. Wenn die Datei nicht existiert so legt EleLa automatisch eine neue leere Datenbankdatei an.
Wenn eine bestehende Datenbankdatei geöffnet wird, und die Datenbank ist von einer älteren Version, so wird EleLa automatisch ein Update dieser Datenbank durchgeführt (Wichtig: EleLa muss Schreib-Recht auf die Datei haben).
Anschließend wechselt die rechte Tabelle auf die Funktion "Import/Export Gehäuse", darin gezeigt sind alle Gehäuse aus der anderen Datenbank sowie deren Bilder.

Nun kann mittels Drag&Drop (evt. Strg- Taste halten) die Gehäuse von Links nach Rechts und umgekehrt ausgetauscht werden. Dabei werden die Bilder samt Extrabilder mit kopiert, bzw. wenn die Bezeichnung bereits existiert, wird der gesamte Datensatz überschrieben.

Mit dem Schnellsuchenfeld auf der "Import/Export Gehäuse" Ansicht kann ein Bauteil schnell gefunden werden. Wenn die "Y" Filter-Taste gedrückt ist, so werden die Datensätze gefiltert gezeigt und es wird in den Feldern Bezeichnung, Normbez, Herstellerbez, Library und dem Bemerkungsfeld gesucht. Zusätzlich kann bei aktivem Filter mittels SMD Häkchen bestimmt werden ob nur SMD, THT oder für beide Gehäusetypen der Filter aktiv ist.

2D Scan von Bauteile:

Bei 2D Scan springt EleLa zu dem Gehäuse vom gescannten Bauteil. Wie man den 2D Scanner einrichtet ist hier beschrieben.

Taste Beschreibung

Neue Position

Position kopieren
Speichere Änderung
Abbruch ohne speichern
Löschen Eintrag
Druck als Tabelle
Import / Export von Gehäuse
Filter anhand Typ, rechtsklick für Auswahldialog
Filter auf Exoport/Import Datenbank.
Auswahl Handbuch / Öffne Handbuch

© 2010-2021 by Markus Müller