EleLa - Elektronik Lagerverwaltung Hilfe
 

Tutorial - Starte mit EleLa - Erste Schritte

Dieses Tutorial zeigt anhand einfacher Beispiele EleLa. Zu erst soll so eine kleine Übersicht über die Programmfunktionen vermittelt werden, später werden verschiedene Daten angelegt.
Dieses Tutorial geht davon aus, dass EleLa bereits installiert und die Datenbankverbindung fertig eingerichtet wurde (z.B. Setup Typ mit SQLite Datenbank). Somit sind bei ersten Start bereits Bauteile, Widerstände der E12-Reihe vorhanden.

Übersicht Funktionen

EleLa ist relativ einfach strukturiert. Es gibt keine Menüleiste in der sich die Funktionen verbergen, sondern nur eine Reiter-Leiste mit allen Ansichten:

  • Bauteile: Verwalten aller Bauteile
  • Projekt: Projektverwaltung
  • Bestellung: Bestellung von Bauteilen
  • Suche: Suche von Bauteilen, Wissen oder Historien-Einträge
  • Gehäuse: Gehäuse der Bauteile
  • Kiste: Verwaltung der Sortierkästen oder Lagerplätze
  • Typ: Typ-Kategorieen der Bauteile
  • Adresse: Adressverwaltung der Lieferanten, Hersteller und andere Adressen
  • Extras: mit kleinen Tools, Wissens-Datenbank, Historie und diverse andere Funktionen

Mehr Details sind in den jeweiligen Hilfe-Seiten in der Dokumentation beschrieben.

Wichtige Informationen für die allgemeine Programmbedienung, Kurztasten usw. sind hier beschrieben, dies sollte auch bald gelesen werden, denn hier sind viele wichtige Tipps und Informationen beschrieben.

Erstes Anlagen der Daten

Unter "Bauteil - F2" werden wir jetzt einen neuen IC 74LS00 im Gehäuse DIL14 hinzufügen. Dazu wird zu erst unter "Bauteil - F2" mit der Taste "Neuer Datensatz" ein leerer neuer Datensatz angelegt und folgendermaßen gefüllt:

  • Typ, mit der Taste kann ein Dialog geöffnet werden, mit dem man einen Typ auswählen kann. In diesem Fall IC >> Logik
  • Bezeichnung: 7400, da der IC zu der Logikreihe 7400 gehört. Die genaue Bezeichnung "74LS00" wird später eingegeben.
  • Optional: Library mit der Bezeichnung der Bibliothek im CAD Programm
  • Optional: Im Handbuch wird der Pfad zum PDF Dokument mit der Taste ausgewählt. Das PDF kann mit der Taste geöffnet werden.
  • Optional: Im Memo-Feld wird eine kurze Beschreibung eingegeben: "4-Fach NAND".

Mit der Speichern-Taste wird der Datensatz gespeichert. Nach dem Speichern erscheinen auch die anderen Reiter:

Mehr wird als Haupt-Eintrag für ein Bauteil nicht angelegt. Die Details für das Bauteil werden alle unter "Gehäuse/ Lager" angelegt.

Bauteil-Details unter "Gehäuse / Lager"

Hier werden alle Details zu einer Variante des Bauteils eingetragen. Mit der Taste "Neuer Datensatz" unter "Gehäuse / Lager " wird ein leerer neuer Datensatz angelegt und folgendermaßen gefüllt:

Hier sind alle Eingabefelder optional, es besteht kein Zwang überhaupt einen Eintrag zu machen. Dennoch geben wir was ein, denn wir habe Informationen die wir benötigen:

  • Gehäuse "DIP14" kann aus der Auswahlliste gewählt werden.
  • Bezeichnung "74LS00"
  • Menge, wie viele auf Lager liegen.

Hier werden auch die anderen 7400 Typen hinzu gefügt, wie z.B. 74HC00 und den unterschiedlichen Gehäuse Varianten.

Somit hat man einen schönen Überblick welche 7400 Varianten man alles hat und auch deren Menge.

Der Eintrag in welchem Lagerplatz (Kiste / Lager-Nr/Fach) sich das Bauteil befindet wird später beschrieben.

Lieferanten-Daten anlegen

Unter Lieferanten können nun dem Bauteil die verschiedenen Lieferanten sowie Staffelpreise angelegt werden. Mit der Taste "Neuer Datensatz" unter "Lieferanten" wird ein leerer neuer Datensatz angelegt, der gefüllt werden kann. Beispiel:

Als Adresse muss eine Adresse ausgewählt werden. Wenn die Adresse nicht in der Auswahlliste vorhanden ist, dann muss diese unter "Adresse - F9" eingegeben werden.
Als "Gehäuse/Lager" kann der Eintrag ausgewählt werden, den wir gerade unter "Gehäuse/Lager" eingegeben haben.
Nun wird die Bestell-Nummer eingeben und der E-Preis. Welche Währung, mit/ohne MwSt. muss jeder selbst entscheiden, daher ist bei EleLa auch keine Währung angegeben.
Mit "Ab Menge" wird die Preisstaffel definiert, in diesem Beispiel ist der Preis ab der Menge von 1 gültig. Wenn man nun einen weiteren Staffelpreis hinzufügen möchte, so kann die Datenzeile mit der "Kopiere Datensatz" Taste kopiert werden, anschließend den Preis für z.B. "Ab Menge" 10 eintragen.

Hier können auch beliebig viele Lieferanten für eine "Gehäuse/Lager" Variante angelegt werden.

Mit der Taste kann direkt der Internet-Browser mit dem Lieferant und sogar dem Bauteil geöffnet werden, wenn dies der Adresse hinterlegt wurde. Mehr dazu ist unter Adresse beschrieben.

Nun ist das wichtigste, die Bauteildaten und Mengen, sind angelegt. Doch jetzt gleich zum zweitwichtigsten, der Lagerort, die Kiste, denn man möchte das Bauteil auch schnell wieder finden.

Kisten / Lagerplätze anlegen

Mit EleLa wird unter "Kiste - F7" nur die Kiste oder das Regal oder der Raum angelegt in dem die einzelnen Boxen, Schubladen usw. sich befinden. Die einzelne Box einer Kiste / Sortierkastens wird damit nicht angelegt. Somit ist die Eingabe relativ einfach.

In der Start-Datenbank ist bereits ein "Sortierkasten" angelegt. Der kann z.B. in "Sortierkasten IC" umbenannt werden.

In der rechten Seite ist die Tabelle leer, da in dieser Kiste noch kein Bauteil zugeordnet ist.

Bauteil der Kiste zuordnen

Unter "Bauteile - F2" >> "Gehäuse/Lager" sind dafür die Felder "Kiste" und Lager-Nr/Fach" vorgesehen. Nun kann dem Bauteil "7400" und dem "Gehäuse/Lager" Eintrag "74LS00" die Kiste sowie die Schublade zugeordnet werden:

Als "Kiste" kann nun der "Sortierkasten IC" ausgewählt werden.
Hier wird im Feld "Lager-Nr/Fach" die Lagernummer definiert. In diesem Beispiel ist ein ein Sortierkasten mit 60 Schubladen, 12 Reihen á 5 Spalten. Das Bauteil soll in der ersten Box sein, somit ergibt sich Zeile "01" und Spalte "A". Die letzte Box wäre "12 E".
In dieses Eingabefeld können beliebige Zeichen eingegeben werden und definiert somit die Bezeichnung der Schublade. Sollten unterschiedliche Bauteile in der gleichen Schublade liegen, dann haben alle Bauteile die gleiche Schubladen-Bezeichnung z.B. "01 A". Dies ist später für den Etikettendruck wichtig.
Um ein Bauteil dennoch eindeutig identifizieren zu können, kann jedem Gehäuse/Lager Eintrag ein Barcode zugeordnet werden, mehr dazu in der Hilfe unter "Gehäuse/Lager ".

Welches System einem selbst für die "Lager-Nr/Fach" Nummerierung am besten gefällt sollte man am besten anhand einiger Daten mal ausprobieren, auch in Zusammenhang mit der Etikett-Druck Funktion.

Nach jeder Eingabe sollte mit der "Speichern" Taste oder "Strg + s" der Datensatz gespeichert werden, denn erst damit stehen die Informationen in der Datenbank und sind für andere EleLa Funktionen sichtbar.
Beispiel: Wenn nun dem Bauteil die Kiste "Sortierkasten IC" zugeordnet wurde, ist erst nach dem Speichern die Ansicht unter "Kiste - F7" "Bauteile der Kiste" aktualisiert.
Sollten mehrere Benutzer EleLa benutzen, ist das Speichern sehr wichtig, damit die anderen Benutzer diese aktualisierten Daten auch sehen können.

Viele Bauteile gleichzeitig Anlegen

EleLa hat einen Bauteil-Generator implementiert, das gerade beim ersten Befüllen der Datenbank hilft z.B. alle Werte der Widerstände, Kondensatoren, Spulen usw. anlegen zu können. Dabei können die Reihen E3..E192 samt Gehäuse erzeugt werden. Auch IC's, z.B. 7400..7499. Details hierzu: "Bauteile automatisch anlegen"


 
(c) 2010-2013 by Markus Müller E-Mail: mm@MmVisual.de