EleLa - Elektronik Lagerverwaltung Hilfe

Projekte Verwalten - Positionen

Hier werden die Bauteile eines Projektes verwaltet. Als Positionen können entweder Bauteile aus "Bauteile" oder beliebig andere Teile aufgenommen werden.

Entweder es wird jedes einzelne Bauteil einer Schaltung aufgenommen, z.B. R1, R2 usw. oder es wird eine Position für z.B. alle R's mit 10 KOhm und der Anzahl Menge angelegt. Die Anzeige "Summe" neben der Mengen-Eingabe zeit die Summe aller Mengen aller Einzelpositionen.

Das Eingabefeld neben dem Datum ist ein Schnellsuchen-Feld, in dem man eine Position schnell finden kann. Der Text in Klammern "(Bezeichnung)" zeigt die Spalte in der gesucht wird. Die Suchspalte kann geändert werden indem auf den Spaltentitel der Tabelle geklickt wird. Dadurch ändert sich auch die Sortierreihenfolge. Um z.B. nach dem Symbol zu suchen muss zu erst auf den Spaltentitel "Symbol" geklickt werden, dann erscheint neben dem Schnellsuchen-Feld "(Symbol)", dann kann im Schnellsuchen-Feld die Symbol-Bezeichnung eingegeben werden.

Die technische Daten je Bauteil können über das Import-/Export Menü ein-/ausgeblendet werden. Die technische Daten werden bei "Gehäuse/Lager" eingegeben.

Sobald ein Bauteil ausgewählt wird wird die Bezeichnung von der Bezeichnung des Bauteils überschrieben. Sollte im Bauteil nur eine Gehäuse/Lager Variante angelegt sein, so wird automatisch das Feld "Gehäuse/Lager" beschrieben.
Mit der "..." Taste kann ein Bauteil-Suchen Dialog geöffnet werden:

Auswahl anhand Typ, Suchen-Eingabefeld, Bild. Mit OK oder Doppelklick auf die Tabelle wird das Bauteil sowie Gehäuse/Lager übernommen.

Das "Gehäuse/Lager" Feld wird gefüllt anhand der Einträge die dem Bauteil hinterlegt sind. Sobald hier ein Eintrag ausgewählt wird, werden die Felder "Gehäuse" und "SMD" überschrieben und in der Spalte "Kiste" / "LagerNr" wird der Lagerort mit angezeigt.

Neben dem Eingabefeld "Gehäuse/Variante" kann mit der Y Taste auf die aktuell gewählte Variante gefilltert werden.

im Feld "Best.Variante" kann die Bestückungsvariante definiert werden. Hier kann z.B. RS232 bei den Bauteilen des RS232 Anschlusses eingetragen werden. Mit der Filter-Funktion können dann alle Varianten ausgewählt werden, die bestückt werden sollten. Es können unter "Best.Variante" auch mehrere Varianten definiert werden, wenn z.B, das Bauteil für RS232 und CAN benötigt wird, dann hier "RS232|CAN" eintragen. Als Trennzeichen wird ein "|" erkannt.

Status

Jeder Position kann ein Status gesetzt werden. Mit der "..." Taste neben den Status-Tasten können von allen Bauteilen der Status gesetzt werden die nicht den Status "n.v." haben (außer man führt diese Funktion bei einer Position aus, die den Status n.v. hat) und es kann bei einer "Handbestückung" eine Lagerbuchung gemacht werden. Wenn über diese Funktion die Lagerbuchung durchgeführt wird, dann wird die Position als Status "Fertig" markiert und es wird die Menge "Menge Offen" * "Menge" der Position vom Lager abgebucht. Es sollte bei einzelner Lagerbuchung die Funktion "Buche Menge nach Produktion" nicht mehr ausgeführt werden, da ansonsten die Mengen doppelt abgebucht werden.
Der Menüpunkt "Projektkiste bevorzugen" kann aktiviert werden wenn dem Projekt eine "Projektkiste" zugeordnet wurde. Sollte das Bauteil in mehrere Kisten vorhanden sein so wird die Projektkiste bevorzugt verwendet und es wird nicht extra der Dialog zur Kistenauswahl angezeigt. Wenn jedoch nicht genügend Teile in der Projektkiste sind wird dennoch der Kistenauswahl-Dialog gezeigt um das Teil von einer anderen Kiste entnehmen zu können. Mit dieser Funktion wird die Lagerbuchung vereinfacht. Die Projektkiste kann in der Projektübersicht in der Tabelle ausgewählt werden. Die Auswahl "Projektkiste bevorzugen" wird in der Datenbank nicht gespeichert.

Farbe Status
  kein Status
O offen
A aktiv
F fertig
P prüfen
N nicht verwendet
  n.v. CSV Import, Bauteil existiert nicht in der Import-CSV

Mit der "Y" Taste bei Status kann anhand dem aktuellen Status gefiltert werden. Bei Rechtsklick kann im Popup-Menü jeder einzelne Status ein/ausgeblendet werden. Wenn alle Status-Häkchen weg sind werden nur noch Positionen "n.v. CSV Import" gezeigt.

Zusätzlich kann die Position der Bauteile aufgeschrieben werden, "Top", "Pos X" und "Pos Y. Wobei die Positionen nur als ganze Zahlen eingebbar sind.

Jeder Position kann ein E-Preis angegeben werden. Der G-Preis errechnet sich automatisch sobald der E-Preis oder die Menge ändert. Die Summe zeigt die Summe aller Positionen an, dabei wird der gesetzt Filter berücksichtigt. Der E-Preis wird automatisch aus dem Bauteil übernommen sobald eine Gehäuse/Lagervariante ausgewählt wurde, ist ein "Lieferant" angelegt, so hat dieser E-Preis Vorrang vor dem E-Preis der unter "Gehäuse/Lager" angelegt ist.
Wenn sich der E-Preis des Bauteils ändert wird der neue E-Preis nicht automatisch in die Projektposition übernommen.

Art

In der Tabelle kann in der Spalte Art definiert werden was es für eine Position ist:

Art Beschreibung
Bauteil Standard, Bauteilkennzeichnung
Arbeitszeit Position ist eine Arbeitszeitposition. Keine Mengen-Eingabe und Mengenberechnung möglich. Es kann zwar die Position bestellt werden, es wird jedoch keine Mengen-Buchung erfolgen.
Kleinmaterial Position ist als Kleinmaterial definiert. Diese Position wird bei Projekt "Prüfe Menge für Produktion" nicht berücksichtigt und muss über die Min-Menge nachbestellt werden.
Damit hat man die Möglichkeit die Bestellungen übersichtlicher zu gestalten, z.B. Kabelbinder oder Schrauben sind einfach immer genügend auf Lager.
Messpunkt Diese Position ist als Messpunkt deklariert wo man die Schaltung prüfen kann. Der Messpunkt kann entweder ein einfacher Lötpad sein oder er wird mit einem Stift oder anderem Bauteil bestückt. Diese Position ist ähnlich wie die Art "Bauteil" und dient lediglich als Kennzeichnung.

Die Art wird in der Regel aus Bauteil Gehäuse/Lager kopiert, kann jedoch manuell Geändert werden.

Werkzeug "Import/Export":

Mit den Werkzeugen "Schnelleingabe" kann die Liste mit wiederholenden Bauteilen gefüllt werden. Mit "Import CAD CSV" durch einen Export mit Hilfe eines CAD Programms.

Mit dem Werkzeug "Import/Export" > "Kopiere Bauteil/Gehäuse/Lager" können nicht zugeordnete Bauteile nach einem Import schneller zugeordnet werden. Dabei muss zu erst ein Bauteil, z.B. Kondensator 100nF zu einem Bauteil / Gehäuse/Lager zugeordnet werden, anschließend, wenn noch mehr Bauteile mit gleichem "Wert" / "Gehäuse" in den Positionen stehen, die noch nicht mit einem Bauteil zugeordnet wurden, können diese mit dieser Funktion zugeordnet werden. Dieser Menüpunkt ist nur aktiv wenn in der Liste noch zuordnen bare Bauteile sind.

Aktualisieren der E-Preise aus Bauteil-Daten

Unter "Import/Export" kann mit der Funktion "aktualisiere EPreis" der Einzelpreis aus den Bauteildaten geladen werden. Dabei wird zu erst das E-Preis Feld von "Gehäuse/Lager" gesucht, wenn da kein Eintrag steht wird unter "Lieferant" gesucht. Dabei wird der günstigste Lieferant mit der kleinsten Preisstaffel verwendet.
Warum zu erst unter "Gehäuse/Lager" gesucht wird: Wenn mit eine Bestellung mit "In Lager Buchen" nach Anlieferung in das Lager gebucht wird, so wird der E-Preis unter "Gehäuse/Lager" aktualisiert, somit steht dort immer der tatsächlich letzte E-Preis der letzten Bestellung.

Die angezeigten Bilder sind unter "Bauteil" hinterlegte und das Gehäuse-Bild vom Gehäuse das unter Gehäuse/Lager parametriert wurde. Siehe Beschreibung unter "Bauteile Verwalten". Zusätzlich können je Position auch Bilder eingefügt werden.

BOM - Bill Of Material

Unter "Import/Export" kann mit der Funktion "Export BOM" die Materialliste für eine Bestellung von Bauteilen ausgegeben werden. Es werden alle in der Tabelle sichtbaren Positionen gedruckt, außer die Positionen mit dem Status "n.v." (nicht verwendet) oder Menge = 0 haben. Der Ausdruck fasst alle gleiche Bauteile zusammen und addiert die "Symbole" und Zählt die gesamte Menge. Alle Bauteile mit gleichem Gehäuse/Variante sind gleich. Zu jedem Bauteil werden alle Preisstaffeln aller Lieferanten und deren Bestellnummer hinzugefügt, damit ein externer Bestücker die passenden Bauteile bestellen kann, Ausnahme: Wenn ein Bauteil als "Arbeitszeit" oder "BWare" als "Nicht Lieferbar"/"Abgekündigt" deklariert ist werden von diesem Bauteil die Presstaffel nicht verwendet. Wenn das Bauteil ein Verwandtes Bauteil hat, so werden auch diese Preisstaffeln mit in der Liste aufgenommen, sofern bei diesem Bauteil dieses nicht als "Arbeitszeit" oder "BWare" nicht als "Nicht Lieferbar"/"Abgekündifgt" deklariert ist.
Der Ausdruck erfolgt in eine HTML Datei die mit einem Web-Browser angezeigt wird.
Wie der Ausdruck aus sieht kann jeder selbst beeinflussen indem er die Vorlagedatei "BOM_1.htm" anpasst. Der gesammte Positionsblock ist in der Date als kommentar "<!-- $START$ -->" "<!-- $END$ -->" gefasst. Innerhalb dieses Blockt muss der Detail-Block sein: "<!-- $STARTDETMAIN$ -->" "<!-- $ENDDETMAIN$ -->". Damit mehrere Zeilen für die Lieferanten möglich sind: "<!-- $STARTDET$ -->" "<!-- $ENDDET$ -->".
Die Feldnamen müssen groß geschrieben werden und in $ eingeschlossen sein. Zusätzlich werden diese Codes erkannt und ersetzt: $NOW$, $DATE$, $TIME$, $N$, $MAIN.<Haupttabelle>$, $<Positionen>$, $DET.<Lieferanttabelle>$, $DET.WWW$

Historien-Eintrag erzeugen

Unter "Import/Export" kann man mit der Funktion "Historien-Eintrag erzeugen" aus der Projektposition einen Historien Eintrag erstellen. Wenn zu der Projektposition bereits ein Eintrag existiert so wird man gefragt ob man einen neuen anlegen möchte.

Drucken

Im Tabellenfeld "Druck" kann fest gelegt werden, welche Position gedruckt werden soll. Mit Rechtsklick auf die Drucken Taste können alle / keine Positionen ausgewählt werden, wobei nur die sichtbaren (gefilterten) Positionen geändert werden.

Rabatt:

Im Tabellenfeld "Rabatt" kann ein spezifischer Rabatt für eine Position eingetragen werden. Der Rabatt gilt dann nur für diese eine Position. Der Rabatt wird immer in % eingetragen.
Die Formel: EPreis * Menge - Rabatt = GPreis.

Sonderfunktion, Ausgabe Kiste/LagerNr./Fach auf COM Port:

Beschreibung der Funktion siehe hier bei Bauteil > Gehäuse/Lager. Es wird nur das eine Bauteil ausgegeben

2D Scan von Bauteile:

Bei 2D Scan springt EleLa zu dem Datensatz mit dem gescannten "Bauteil Variante" Eintrag und setzt dabei den Filter auf "Gehäuse/Variante". Damit wird bei Scan automatisch alle zugehörige Bauteile gezeigt. Wie man den 2D Scanner einrichtet ist hier beschrieben.

2D Code drucken

Der 2D Code wird über die "Info" Zeile mittels schnellem Etikettendruck erzeugt indem der Code $B2D" verwendet wird. Wenn mit EleLa ein 2D Code erstellt wird dann werden diese Felder beschrieben:

Code Beschreibung
P Customer Part Number: Feld "Bezeichnung"
1P Supplier Part Number: Feld "BauteilVariante.ArtikelNr"
Q Quantity: Feld "Menge"
S Serial Number: Feld "Serien-Nr"
I EleLa ID aus Tabelle BauteilVariante.
Damit kann man das Teil in seinem eigenen Lager eindeutig kennzeichnen.
B EleLa Barcode.
Damit kann man das Teil in seinem eigenen Lager eindeutig kennzeichnen.
3I EleLa ID aus Tabelle ProjektPos.
3B EleLa Barcode aus Tabelle ProjektPos.

Felder die in EleLa nicht genutzt sind werden nicht in den 2D Code aufgenommen.

Taste Beschreibung

Neue Position

Position kopieren

Rechtsklick auf diese Taste öffnet ein Popup-Menü. Damit kann diese Position unter ein anderes Projekt verschoben oder kopiert werden.

Speichere Änderung
Abbruch ohne speichern
Löschen Eintrag
Druck als Tabelle
Rechtsklick für Auswahl Druck alle/keine Positionen

Export / Import-Funktion

  • Schnelleingabe von Bauteilen
  • Kopiere Bauteil/Gehäuse/Lager auf nicht zugeordnete Positionen
  • Import von Target-STK / CSV Dateien
  • Export der Projekt-Liste als CSV oder XML Datei
Auswahl Bauteil / gehe zu Bauteil
Gehe zu "Gehäuse/Lager"
Filter anhand Status, Popup-Menü mit rechtsklick kann einzeln der sichtbare Status ausgewählt werden.
Warenkorb-Taste, Eintrag in Bestellen
Filter anhand Variante, öffnet ein Popup-Dialog mit allen dem einen Projekt hinterlegten Varianten
Auswahl Handbuch / Öffne Handbuch
Sonderfunktion, Ausgabe Kiste/LagerNr./Fach auf COM Port

© 2010-2021 by Markus Müller