EleLa - Elektronik Lagerverwaltung Hilfe

Telefoneinstellungen

Hier kann die Art für das Wählen einer Telefonnummer parametriert werden. Mit EleLa alleine kann man nicht telefonieren, es benötigt immer noch zusätzliche Programme oder Geräte. Dieser Dialog öffnet sich, wenn mit der rechten Maustaste auf das Telefonsymbol von "Adressen" geklickt wird.

Wählen mit Modem oder TAPI: Aufruf eines externen Programms:

Einstellung Modem / TAPI:

In "COM Port mit Modem" muss der COM serielle Port eingestellt werden. Unter Windows muss hier z.B. COM1 unter Linux tty01 eingetragen werden.

Mit der AT Init Sequenz kann ein Modem Befehl abgesetzt werden, der vor dem Wählen das Modem initialisiert.

Mit Wählpräfix kann der Verbindungsaufbau über eine Nebenstelle parametriert werden. Wenn man keine Nebenstellenanlage hat, so bleib das Feld leer, ansonsten kann hier 0W für 0 = Amt holen und W = Warten auf Freizeichen.

Kleine Übersicht der Modem-Befehle für die Init-Sequenz:

Befehl Beschreibung
AT Einleitung eines Modem-Befehls. Muss immer zu beginn eines Befehls stehen
Q0 Modem Rückmeldung, Antworten geben
V1 Modem Rückmeldung, Antworten im Klartext
L0..3 Lautstärke fast ganz stumm ... Lautstärke laut
M2 Lautsprecher ist immer eingeschaltet
X0 Nicht auf Wählton warten und nicht auf Besetzt-Zeichen reagieren
X2 Auf ein Freizeichen warten und nicht auf Besetzt-Zeichen reagieren
X3 Nicht auf Frei-Zeichen warten und auf Besetzt-Zeichen reagieren

Ein Modem hat noch viel mehr Befehle, auch kann sein dass der ein oder andere nicht unterstützt wird. Näheres findet man im Handbuch des entsprechenden Modems und im Internet.
Beispiel eines Befehlsaufbaus:

ATQ0V1L3M2X3

Es können mit einem AT Befehl mehrere Parameter gleichzeitig gesetzt werden.

Damit EleLa überhaupt ein Modem erkennt muss es auf ein Befehl "AT" + CR eine Klartextantwort zurückgeben, entweder "OK" oder "ERROR". Wenn das nicht vom Modem als Antwort gesendet wird, so wird EleLa die Fehlermeldung "Error: no modem found at port xxx" ausgeben und in das "Log" schreiben.

Die Init-Sequenz wird ohne Fehlerabfrage zum Modem verschickt.

Anschließend wird sofort gewählt mit dem Befehle:

ATDT <Wähl Prefix> <Telefon-Nummer>

Wobei aus der <Telefon-Nummer> alle ungültige Zeichen entfernt werden, wenn zu beginn ein + steht wird dies zu 00 ersetzt.
Gültige Zeichen sind: 0..9, P, T, R, W, ,, !, /

Anschluss von Telefon und Modem

Das Telefon und das Modem haben jeweils die Drähte La und Lb als Signalleitung. Beide Geräte sind gleichzeitig parallel angeschlossen. Mit einem Y-Adapter können diese zusammengeschlossen werden.

In diesem Beispiel wurde zwei Telefondosen verwendet, die parallel angeschlossen sind.

Viele Laptops haben ein Modem eingebaut, damit entfällt das externe Gerät.

Funktionsweise Telefonieren

Um mit EleLa wählen zu können muss folgendermaßen vorgegangen werden:

  1. Abheben Telefonhörer
  2. Wählen der Nummer indem die Telefon-Taste in EleLa gedrückt wird
  3. sobald die Nummer gewählt wurde erneut die Telefon-Taste betätigen, damit legt das Modem auf und die serielle Schnittstelle wird geschlossen. Ansonsten kann es sein, dass man mit dem Telefon nicht telefonieren kann weil das Modem die Leitung noch belegt.
  4. Nun kann ganz normal telefoniert werden
Symbol Beschreibung
Modem hat aufgelegt, mit Klick auf die Taste wird das Modem abheben und die Nummer wählen
Modem hat abgehoben, mit Klick auf die Taste wird das Modem auflegen. Wenn der Wählvorgang in dem Moment aktiv ist, so kann dieser abgebrochen werden.

Tipp

Wo sehe ich welchen Port mein eingebautes Modem nutzt (Windows)?

Systemsteuerung > Verwaltung > Computerverwaltung
Links im Baum: Geräte-Manager
Rechts im Baum: Modems > Modem auswählen, Doppelklick
Im Eigenschaftsdialog in der Seite "Modem" steht der Anschluss: "COMx"

Diese Vorgehensweise kann bei neueren Windows-Systemen abweichen.

Einstellung externes Programm:

Bei der Verwendung eines externen Programms wird diese mit Start-Parameter gestartet. Als Start-Parameter wird der Code %TELNR% mit der zu wählenden Telefonnummer ersetzt. Wenn kein %TELNR% angegeben ist, so wird die Telefonnummer nach dem Parameter angehängt.

Als zweiten optionalen Parameter kann %TELNAME% mit übergeben werden, damit wird EleLa den Name des Adresseintrages der EXE mit übergeben.

Dabei kann EleLa selbst nicht telefonieren, es benötigt hierfür eine zusätzliche Software wie z.B. Zyper. Bei dieser Software werden auch die Verbindungsdaten zum Provider eingetragen. EleLa kann auch keine Verbindung trennen, das muss ebenfalls mit dieser Software gemacht werden.

Damit kann z.B. über Internet/VoIP telefoniert werden. Hier ein paar Beispiele:

Software EXE Programm Parameter
Zoiper C:\Program Files (x86)\Zoiper\Zoiper.exe dial_string=%TELNR%

Doppelklick auf den Text "Startparameter" fügt den Text "%TELNR%" in das Eingabefeld ein.

Hinweis:

Telefonverbindungen sind kostenpflichtig, bei Wählen mittels EleLa entstehen Telefonkosten der jeweiligen Telefongesellschaft/Dienstanbieter. Vergewisserns Sie sich, dass das Modem/die Telefonverbindung nach dem Telefonieren auch wirklich wieder getrennt wurde. EleLa selbst kostet keine zusätzliche Gebühr.


(c) 2010-2018 by Markus Müller E-Mail: mm@MmVisual.de